Von der Idee zur gemeinsamen Branchenlösung

Im Jahr 1995 entwickelten Autoteile-Hersteller und -Handel ein eigenes Entsorgungssystem. Sie kamen damit der Gesetzgebung zur Abfallentsorgung in der Kfz-Werkstatt zuvor. Es entstand ein System aus der Branche für die Branche.

Mit der Initiative einer „Freiwilligen Selbstverpflichtung“ von Industrie und Handel entstand ein aktiv gelebtes System zur Abfallentsorgung: die PARTSLIFE GmbH.

Heute hat die PARTSLIFE GmbH 27 Gesellschafter und wird von mehr als 70 starken Marken getragen. Mit Hilfe von zertifizierten Entsorgungsfachbetrieben gewährleisten wir flächendeckend für über 10.000 Werkstätten in Deutschland die Entsorgung aller anfallenden Abfälle. Und fast täglich können wir neue Kunden von der Idee unseres Engagements überzeugen.

Mit einer PARTSLIFE-Partnerschaft sichern sich Werkstätten dank der ausgehandelten Konditionen marktgerechte, günstige Preise bei den Entsorgern und profitieren darüber hinaus von interessanten Zusatzservices.
Unsere Systempartner aus Industrie und Handel können unsere Dienstleistungen rund um die Umwelt in Anspruch nehmen und sich oft hohe Kosteneinsparungen, Imagegewinn und damit einen entscheidenden Vorsprung im internationalen Wettbewerb sichern.

PARTSLIFE plant, die vielfältigen Aktivitäten auf weitere Länder der Europäischen Union zu übertragen. In Österreich beispielsweise nutzen bereits viele Partner das PARTSLIFE Entsorgungskonzept.

Top